Archiv New Munich Press Copyright Gästebuch Kontakt

Bayerischer Kulturpreis

Der Sonderpreis
Und schon wieder eine Auszeichnung für die Musiker von Blechschaden
D
ie erfolgsgewohnten Musiker, unter dem Dirigenten Bob Ross und Schlagzeuger Arnold F.Riedhammer der bekannten Brass-Band aus München, erhielten nun auch noch den Sonderpreis des Bayerischen Kulturpreises. der E.ON Bayern AG.

Bob Ross, im Hauptberuf Hornist bei den Münchner Philharmonikern, tritt seit 25 Jahren gemeinsam mit elf seiner Philharmoniker-Kollegen unter dem Namen „Blechschaden“ außerhalb des klassischen Konzertrahmens auf. Das Repertoire des Blechbläser-Ensembles reicht von klassischer Musik über bekannte Volkslieder meist britischer Herkunft bis hin zur Marschmusik.
„Bob Ross“ und „Blechschaden“ stehen für die geglückte Verbindung von virtuosem Musikantentum mit britischem Humor.
Mit dem Preis für Bob Ross bedankt sich das bayerische Kunstministerium für eine besonders geglückte Form kultureller Basisarbeit. Denn die Musiker erreichen mit ihrer Spielfreude und originellen Unterhaltungskunst ein Publikum, das weit über den herkömmlichen Konzertbesucher hinausreicht. Damit leistet das Ensemble einen wertvollen Beitrag zur kulturellen Vielfalt in Bayern“, so Kunstminister Wolfgang Heubisch.

Bilder der Ehrung

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Kulturpreis von E. ON Bayern AG

Was stellt den Kulturpreis Bayern durch E.ON Bayern dar?
Gesellschaftliches Engagement ist ein Markenzeichen der E.ON Bayern AG. Ein Schwerpunkt ist die Förderung der Kultur in den Regionen Bayerns.
Seit 2005 verleiht die E.ON Bayern AG den Kulturpreis Bayern für herausragende Leistungen in Kunst und Wissenschaft. Dieser Preis ist insgesamt mit 170.000 Euro dotiert.
Ausgezeichnet werden Künstler in Bayern für ihr bedeutendes künstlerisches Wirken sowie Absolventen und Doktoranden der bayerischen Universitäten, Hochschulen für angewandte Wissenschaften/Fachhochschulen und Kunsthochschulen. Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst verleiht zusätzlich einen Sonderpreis.
Durch den Kulturpreis Bayern soll ein Impuls zum Erhalt der kulturellen Vielfalt geleistet werden und zugleich eine Bühne für Kunst und Wissenschaft in unseren Regionen entstehen.
Im Herbst jeden Jahres werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung die Kulturpreisträger für ihre Leistungen in Kunst und Wissenschaft geehrt.
Die Preisverleihung 2009 fand am Donnerstag, 29. Oktober, 18 Uhr, auf Gut Immling im Chiemgau (bei Bad Endorf) statt.